Zu Gast im Müsliriegel-Himmel…

Gesunde Müsliriegel – ein Mythos?

Müsliriegel sind ja immer so eine Sache. Eigentlich ein toller Snack für Zwischendurch: er passt in jede Handtasche oder Büroschublade und man tut sich mit den vielen Ballaststoffen grundsätzlich etwas Gutes.
Aber kennt ihr das? Man betrachtet die Zutatenliste auf der Rückseite und fragt sich, was genau daran nun wirklich gesund sein soll und ob man den Riegel kalorientechnisch wohl besser anstelle einer ganzen Mahlzeit essen sollte. An erster oder zweiter Stelle steht meistens gleich mal Zucker in irgendeiner Form, dicht gefolgt von Zusatz- und Aromastoffen deren Namen man häufig nichtmal aussprechen kann.
Die „gesunden“ Alternativen waren für mich bisher geschmacklich ein Reinfall.
Klar, selber machen. Aber ganz ehrlich: ich habe im Alltag nicht immer die Zeit oder Lust ein Blech Müsliriegel in den Ofen zu schieben und mir ständig neue Rezepte dafür auszudenken damit sie nicht immer gleich schmecken.

Auch für Emma habe ich mir immer einen Müsliriegel herbeigesehnt, den ich ihr mit gutem Gewissen mal zur Jause in den Kindergarten mitgeben hätte können aber wie schon erwähnt, war alles was es zu kaufen gab bisher nichts anderes als Süßigkeiten in Müsliriegel-Verkleidung.

Bis letzte Woche…

Eine liebe Freundin, die als Lehrerin arbeitet, hatte eine kreative Start-up Unternehmerin aus Oberösterreich in den Unterricht eingeladen um den Schülern und Schülerinnen ihre Buisness-Idee vorzustellen:

In ihrer Riegelfabrik in Kremsmünster stellen Tina und ihr Mann gesunde Müsliriegel aus Biozutaten her, die völlig ohne Zucker oder Zusatzstoffe auskommen und auch noch richtig lecker schmecken! Einziges Süßungsmittel ist ein wenig Reissirup und die Süße der enthaltenen Früchte.
Die Jung-Unternehmerin arbeitet tagsüber, managed nachmittags den Alltag mit zwei Kids und arbeitet Nachts als Gute-Müsliriegelfee damit uns endlich eine gesunde Alternative an Riegeln geboten wird.


So etwas musste gefördert werden, fand ich! Total von den Socken kontaktierte ich Tina und fragte nach ob es ihr recht wäre, wenn ich einen kleinen Beitrag über ihr Unternehmen schreiben würde. Promt erhielt ich eine supernette Antwort. Ich durfte mir meine eigene Probierbox aus vier verschiedenen Sorten zusammenstellen und holte sie mir 2 Tage später auf dem Nachhauseweg vom Büro ab. Ein bisschen netten Tratsch über die Anfänge ihrer gesunden Müsliriegel gab es gratis dazu. Vom lustigen „Müsligatsch“ anstelle eines Riegels, den sie während der ersten Experimentierphase beim Ausflug auf den Traunstein dabei hatten, ist heute nichts mehr übrig geblieben. Die handgefertigten Riegel kommen auf Bestellung in professioneller Form und mit Bio-Siegel versehen mit der Post zu einem nach Hause. Und das Beste: die Riegel sind VEGAN! Whoopwhoop! 😀

Von Low-Carb über Power- oder Superfood-Riegel gibt es über Tinas Webshop alles was das Herz begehrt. Wer möchte kann auch seine eigene Müsliriegel-Kreation zusammenstellen.

im Müsliriegelhimmel…

Sorry, hätte euch gerne ein Bild vom Müsliriegel gepostet aber ich konnte einfach nicht widerstehen… 🙂

Ich muss zugeben ich habe mich Hals über Kopf in den Apfel-Beeren Riegel verliebt. Mein Mann schwärmt immer noch vom Nuss-Zimt-Traum und vor Emma musste ich die Box gleich mal in Sicherheit bringen, denn sie hatte gleich 2 auf einmal gegessen und bettelte dann noch um einen dritten.

Ich würde mir die gesunden Riegel bei uns in der Kantine wünschen, denn spätestens um halb 11 am Vormittag fangen alle an nach Süßkram zu suchen, was meistens in irgendwelchem Schokoschrott endet der nur müde und unproduktiv macht. Ich würde schnell in die Kantine sausen und mir ein Stückchen Müsliriegelhimmel holen um wieder Energie zum Arbeiten zu haben. Ach ja…man darf ja noch träumen 🙂

Zum brasilianischen Kaffee gabs eine kleine Müsliriegel-Verkostung

Meine Kolleginnen waren schwer begeistert 🙂

Ein Bunter Haufen voll Müsliglück 🙂

Ich kann nur sagen: weiter so Tina! Du versüßt uns den Alltag mit deinen leckeren, gesunden Müsliriegeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.