Knusper-Tofu

Tofu spaltet die Gemüter ein wenig. Die einen lieben ihn die anderen können ihn nicht leiden. Ich finde Tofu kann eine sehr leckere Sache sein, wenn man ihn richtig zubereitet. Werft nicht gleich beim ersten Versuch, der euch vielleicht nicht schmeckt, die Flinte ins Korn. Es gibt viele verschiedene Sorten. Mein Favorit ist der Räuchertofu von Taifun, den ihr im Reformhaus bekommt. Sollte der nicht greifbar sein, weil man mal keine Zeit für den Ausflug in den Bioladen hat, bekommt ihr auch bei Spar in der Kühlabteilung eine leckere Räuchertofu-Alternative.

Was ist Tofu?

Tofu besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten: Soja-Bohnen, Wasser sowie einem Gerinnungsmittel. Letzteres führt das Ausflocken des Soja-Eiweiß herbei.

Eine wertvolle Eiweißquelle

Tofu liefert alle acht essentiellen Aminosäuren und zählt somit zu wenigen pflanzlichen Quellen biologisch hochwertigen Proteins. Daneben bietet Tofu hochwertiges pflanzliches Eisen – 100 Gramm Tofu decken gut 25% des täglichen Bedarfs.

Tofu mit Knusper-Kruste, Gemüse und Naturreis

Tofu richtig zubereiten

Weil er etwas würziger ist, kaufe ich meistens Räuchertofu anstelle von Naturtofu. Ich lege ihn einige Minuten in eine Marinade aus Sojasauce, Mandel- oder Erdnussmus und einen Spritzer Wasser ein. Das Ganze dann einige Minuten von beiden Seiten in der Pfanne anbraten und schon kann man den Tofu sowohl auf einen knackigen Salat legen, ihn in Maki einrollen oder wie hier einfach zu einem Gericht dazu servieren. Nicht selten naschen Pezi und ich schon einen Teil davon aus der Pfanne, bevor der Salat überhaupt fertig ist.

Knusper-Tofu mit Gemüse, Naturreis und heller Sauce

Zutaten

1 Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
150 g Cashew-Obers (40 g Cashew + 100 g Wasser)
220 – 250 g Naturreis
500 g gemischtes Gemüse (wer auch Kartoffeln zugeben möchte, diese am besten vierteln)
1 EL Kartoffelstärke
Curry oder indische Gewürzmischung
20 g Kokosöl
1200 g Wasser
2 Gemüsebrühwürfel oder 2 geh. TL selbstgemachte Gemüsepaste
1/2 TL Salz
2 Prisen Pfeffer

Für den Knusper Tofu braucht ihr:

200 g Räuchertofu
50 ml Sojasauce
2 EL Nussmus (Mandel oder Erdnuss)

Zubereitung

Cashew und Wasser 1 Min Stufe 10 zu Cashewobers mixen und beiseite stellen.
Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sekunden Stufe 5 hacken. Mit dem Spatel nach unten schieben und den Knoblauchgrundstock und das Kokosöl zugeben.
2 min 30 Sek 120 °C Stufe 1 andünsten. (in der Pfanne funktioniert das natürlich genauso)

Wasser und Gemüsewürfel zugeben und den Gareinsatz einhängen um den Reis einzuwiegen.
20 min Varoma Stufe 1 vordünsten.

In der Zwischenzeit das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in den Varoma Aufsatz füllen.

Sojasauce mit Nussmus und 1 EL Wasser zu einer glatten Marinade verrühren. Tofu in Streifen schneiden und in die Marinade geben. Einige Minuten beiseite stellen und durchziehen lassen.

1 TL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu auf beiden Seiten goldbraun backen (auch die überschüssige Sauce dazugeben) bis die Marinade leicht knusprig wird. Beiseite stellen.

Nach 20 Min den Varoma-Aufsatz mit dem Gemüse auf den Mixtopf setzen und weitere 20 Minuten garen. Beachtet die unterschiedlichen Garpunkte der Gemüsesorten. Brokkoli wird schneller weich als Kohlrabi ect. Bestimmte Sorten erst später zugeben.

Das Gemüse und den Reis beiseite stellen, die Garflüssigkeit umfüllen und 400 g davon wieder zurück in den Mixtopf gießen. 120 g Cashewrahm, Salz, indische Gewürzmischung (oder Curry) und Pfeffer zugeben. Den restlichen Cashewrahm mit der Kartoffelstärke glatt rühren und ebenfalls in die Sauce geben.

5 Sek Stufe 5 aufmixen und anschließend 3 Min 100°C Stufe 3 aufkochen lassen bis die Sauce schön eingedickt hat.

Alles zusammen hübsch anrichten und schon ist euer Knusper-Tofu mit heller Sauce fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.