Apfelstreuselkuchen: super einfach und immer lecker

Für meine erste Softball-Staatsmeisterschaft hat mein Mann vor ein paar Jahren Apfelkuchen gebacken, damit die Mannschaft ein bisschen etwas zur Stärkung hat.
Der Kuchen kam so gut an, dass mein Pezi für den zweiten Turniertag nochmal die 3-fache Menge machte und auch der war innerhalb von 3 Stunden aufgefuttert.
Gut gestärkt konnten wir dann sogar den Titel holen und wurden Österreichischer-Staatsmeister.

Ja wirklich: ich hab mal Softball gespielt 🙂

Das Rezept liebe ich immer noch sehr, weil der Kuchen so einfach und schnell gemacht ist. Da wir heute Besuch von lieben Freunden hatten, kam der „Krümelhaufen“ mal wieder zum Einsatz. Diesmal in gesunder Variante mit Dinkelvollkorn anstelle von Weißmehl und Kokosblütenzucker statt weißem Zucker.

Rezept drucken
Apfelstreuselkuchen: einfach und immer lecker
Ein einfaches und sehr leckeres Rezept für alle die Streuselkuchen so gern haben wie ich. Serviert ihn am besten warm mit etwas Vanilleeis 🙂 Mmmm!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Anleitungen
  1. Alle Zutaten bis auf die Äpfel zu einem Mürbteig verkneten und 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Äpfel putzen und in Scheiben schneiden.
  3. Ein Viertel des Teigs in eine gefettete Springform geben und einfach mit den Händen andrücken. Darauf die Äpfel schichten und den restlichen Teig darüber streuseln.
  4. Bei 190°C 45 bis 50 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Der Teig ist sehr krümelig. Wundert euch bitte nicht, wenn ihr keine Mürbteigkugel formen könnt. Den Krümelberg einfach in einer Schüssel 30 Minuten rasten lassen.

Dieses Rezept teilen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.