Saftiges Hirsebrot

Hirsebrot mit Sonnenblumenkernen

Ich versuche das Brot für uns so gut es geht selbst zu backen. Natürlich gelingt es auch mir nicht immer und ich muss von Zeit zu Zeit auf das Brot aus dem Supermarkt zurückgreifen. Jedoch versuche ich mittlerweile gleich einen Teil vom frisch gebackenen Brot in Scheiben einzufrieren. Es lässt sich ganz toll im Toaster aufknuspern oder ich lege es einfach eine halbe Stunde vor dem Frühstück heraus. Ich weiß gerne welche Zutaten in meinem Brot sind, denn bei den ganzen Vorschriften ab wann man etwas als „Vollkorn“ oder „Mehrkorn“ bezeichnen darf blicke ich nicht so richtig durch und mir fehlt da auch ein wenig das Vertrauen in die Lebensmittelindustrie. Außerdem macht selbst backen richtig Spaß!

Normalerweise musste immer mindestens die Hälfte des frisch gebackenen Brotes im Tiefkühler auf seinen großen Auftritt warten, aber diesmal war das anders. Das neue Hirsebrot hat meinen beiden Hasen so gut geschmeckt, dass nach 5 Tagen nur noch ein kleines Stückchen übrig war und ich meinen Mann darauf aufmerksam machen musste für Emmas und mein Frühstück noch ein Stückchen einzukalkulieren. Ich bin mir sicher, sonst hätte er alles aufschnaboliert 🙂

Hirsebrei und Vollkorn

Das Interessante an diesem Brotrezept ist der Hirsebrei der unter das Mehl und die restlichen Zutaten gemischt wird. Dadurch wird das Brot richtig saftig und locker. Die Konsistenz ist ähnlich wie bei Broten mit Weißmehlanteil. Aber in dem Fall: alles Vollkorn mit vielen tollen Nährstoffen.
Wir sind total begeistert und nachdem ich meinen Kolleginnen im Büro schon die ganze Woche davon vorgeschwärmt habe kommt hier endlich das Rezept für euch:

Zutaten:
100 g Hirseflocken
400 g Wasser

90 g Wasser
2 EL Olivenöl
15 g Kokosblütenzucker
1 Päckchen Trockenhefe
280 g Urdinkelkörner, alternativ Dinkelvollkornmehl
60 g Süßlupinenmehl oder mehr Dinkelvollkornmehl
70 g Sonnenblumenkerne
2 TL Salz

Zubereitung:
400 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Hirseflocken einrühren und unter Rühren ca. 3 Minuten einkochen. Den Hirsebrei abkühlen lassen.

Dinkelkörner in den Mixtopf geben und 1 min/Stufe 10 zu Mehl mahlen. Süßlupinen, Sonnenblumenkerne und Salz 3 Sekunden/Stufe 4/LL vermischen. Umfüllen.

Olivenöl, 90 g Wasser, Trockenhefe und Kokosblütenzucker 2 Min/37°C/Stufe 2 erwärmen und vermischen. 15 min ruhen lassen.

Die restlichen Zutaten 5 Min/Teigknetstufe unterrühren und in eine Kastenform umfüllen. Abdecken und an einem warmen Ort (bei mir ist das z.B. der Badezimmer Heizkörper) 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen um ca. 1/3 vermehrt hat. Kurz vor Ende der Gehzeit das Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.

Das Brot 30 – 40 Minuten backen bis es eine schöne gelb-bräunliche Farbe angenommen hat.

Ein Gedanke zu „Saftiges Hirsebrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.